Stimmen von Teilnehmenden :

Blick auf Langeneß
Blick auf Langeneß

"Das Seminar war für mich ein starker Impuls, eine echte Kraftquelle. Der professionelle Rahmen, die sensible Gesprächsführung, das fantastische Essen und natürlich der Ort an sich haben mir das ermöglicht. Vielen Dank an die wunderbare Teamleitung. Ein wirkliches Highlight.“

 

Bernd D. (Zahnarzt)

 


Blick auf Langeneß
Blick auf Langeneß

 

 

"Meditation - dachte ich bis Oland - bedeute, sich schlaue Gedanken zu machen über höheren
Sinn/Gott... - völlig neue gute Erfahrung also!
Jetzt: Meditation light im Pauseneinsatz, um

Ist-Zustand wahrzunehmen.
Macht auch wacher für kleine Glücksmomente."  

 

Gabriele L. (Koordinatorin)


Entschleunigung für Leib und Seele
Entschleunigung für Leib und Seele
Ringelgänse
Ringelgänse

" . . . WENN MAN NACH OLAND NACH HAUSE KOMMT UND SEIN GANZES LEBEN UMKREMPELT, IST DAS WOHL SEHR ERFOLGREICH . . . "

Ilka P. (Praxismanagerin)

Die PHÖNIX-Team-Lore
Die PHÖNIX-Team-Lore

"Für mich war die Entwicklung eines persönlichen Flugplans ein wesentliches Instrument; gedanklich gestützt durch die unverzichtbaren Einzelcoachings. Tägliche Meditationen waren für mich eine gänzlich neue Erfahrung mit nachhaltiger Wirkung - sie sind jetzt fest in meinem Tagesablauf verankert."

                 

                                        Petra M. (Pflegepädagogin)



"Die kulinarische Versorgung war wirklich spitzenmäßig, vielleicht könnt ihr bei Gelegenheit mal ein paar Rezepte per Mail schicken."

 

Kerstin B. (Kinderkrankenschwester)

 

>>> Teilnehmende bekommt die Rezepte im Anschluss zugesendet!  ;-)




Foto von T.O.
Foto von T.O.

Dialog der Austernfischer:

„Das war überzeugend. Wir sollten auch meditieren!“                                    

„Im Sitzen?“      

 „Za“                                                              

                                                                                              (T.O.)


"Perfekte
Mischung aus:
Heiter-humorvoll, authentisch &           ernsthaft." 


Der Tisch ist gedeckt.
Der Tisch ist gedeckt.

"Impulse, welche im Seminar weitergeholfen haben, waren in erster Linie die Frage nach dem Glück bzw. was Glück für einen selber bedeutet. Ein starker Satz, der sich festgesetzt hat:

Die Freiheit steht über allem."

Stephan F. (IT-Berater)


Erntedank in Olands Kirche
Erntedank in Olands Kirche

"Vielen lieben Dank fürs Teilhabenlassen an diesem Stück Paradies, für eure guten Inspirationen, für vier Tage Verwöhnprogramm und dafür, dass ich mit einer klaren Idee heimfahre, um meinen Zug ins volle Licht zu steuern. Es ist wunderbar, dass es euch gibt."  

                                                 

Sabine S.         (Ärztin für Kinder- u. Jugendmedizin)


"Der Wind blies mir durchs Gehirn, die Tide mahnte an die Rhythmik des Lebens, der Fernblick ließ Wünsche entstehen, die Meditation war für mich (...) eine völlig neue und überwältigende Erfahrung, die die Sessions mit den Coaches umso erfolgreicher machte. Letztendlich macht es die Mischung, aber im Nachhinein kann ich mir den Erfolg dieser Tage für mich einfach nicht in einem der üblichen Seminar-Hotels vorstellen."

...ein magischer ort, um ins ich gehen zu können."

                                           Tom O. (Akupunktur-Arzt)



Photo von T.O.
Photo von T.O.

"Blick auf mich und andere hat sich verschoben: vom Bewerten zum Wahrnehmen."

Gabriele L. (Praxiskoordinatorin)



Bunter Herbstsalat
Bunter Herbstsalat

Reetgedeckter Leuchtturm
Reetgedeckter Leuchtturm


Fundstücke
Fundstücke

"Seit ein paar Wochen habe ich also jeden Morgen es geschafft zu meditieren 

- zwar nur 13-14 Minuten aber immerhin...

  ...und ich koche mir auch wieder meinen Brei und habe es geschafft, jeden Tag seit dem ein wenig Sport zu machen oder Spazieren zu gehen.

 ...und eine Sache hat sich auch geändert: ich nehme mir nicht mehr so viel vor, an einem Tag zu erledigen.

Früher hätte es mich sehr gewurmt, eine berufliche Mail nicht sofort zu beantworten. Heute frage ich mich: bringt diese Mail mich selbst weiter oder nicht ...

Vielen Dank, dass es Euch gibt! Und ich kann nur sagen, dass ich erst in Oland gemerkt habe,

wie mein Mann durch seinen Job gelitten hat und dadurch habe ich auch Verständnis für ihn gewonnen."                                    A.M. (IT-Beraterin)



"halligzeit verbindet

vergangenes mit zukünftigem

gegenwärtiges orientiert sich

nur nach den gezeiten

und lässt mich

ruhe finden"                       Dagmar H. (Gynäkologin)


"Das PHÖNIX-Team war mein Glücksritter!"

 (S.F.)


"WATTENWIESENHIMMELWEITE

Du befindest dich in einem Raum, der dich so sein lässt, wie du bist (...) Diese Atmosphäre ist überall, auch nach draußen in die Wattenwiesenhimmelweite nimmst du sie mit.

(...) Endlich gibt es einen Weg, loszulassen,

Ruhe zu finden, mich in eine kraftvolle Leere zu entlassen, wo ich etwas spüren kann, das warm und wohlig wahr und 'richtig' einfach ist."  

  

Doris V.  (Lehrerin a.D.)


Ebbe am Hafen Oland
Ebbe am Hafen Oland

"Hallig - hall - ich: Widerhall des ich. zur ruhe finden
in sich.

Pause für den kontrollierenden Verstand. Unendlich weite Natur - einfache Struktur. Rührende Fürsorge und bestechende Argumente, gute Küche und Akupunktur bringen es auf den Punkt und in Fluss."

 

Nicolas B. (Arzt)


"Halb verfallen, niedrig Haus", D.V. 2014
"Halb verfallen, niedrig Haus", D.V. 2014



Süß-Kartoffelsuppe mit Thymian-Crôutons und Pickels
Süß-Kartoffelsuppe mit Thymian-Crôutons und Pickels

"Ich fand das Seminar sehr lebensbejahend und werde euch weiterempfehlen! Danke für die schöne Zeit!"

Ilka P. (Praxismanagerin)